Dr. Gerd Arnold, evermind GmbH

Vortrag: Metanetze zur Optimierung von Energie- und Stoffströmen

Datum/Uhrzeit: 25.09.2012 zwischen 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Folien: pdf

Zusammenfassung

Durch virtuelle Vernetzung von Energieerzeugern, Übertragungsnetzen, Energieverbrauchern und der Stoffstromlogistik entstehen Metanetze, welche alle Energieträger umfassen und die jeweiligen Stoffströme in die Betrachtung einbeziehen. Auf diese Weise ergeben sich völlig neue Möglichkeiten der dynamischen Optimierung komplexer Energie- und Stoffströme.
Aktuelle Projekte betrachten zahlreiche Teilaspekte der Integration Erneuerbarer Energien in Energieversorgungsnetze. In dem Projekt metaStream sollen Konzepte für die Zusammenführung von aktuellen Forschungs- und Entwicklungsergebnissen zu einem wirtschaftlich nachhaltigen Gesamtsystem entwickelt und evaluiert werden. Das beinhaltet insbesondere die Erweiterung Virtueller Kraftwerke um zusätzliche Optimierungskriterien, insbesondere um das Stoffstrommanagement, die Konzeptentwicklung für eine multifunktionale Kommunikationsinfrastruktur und darauf aufbauende IT-Services.
Die entstehenden, neue Marktmechanismen in der Energiewirtschaft sind mit Zielkonflikten zwischen den Akteuren untereinander und zwischen einzelnen Akteuren und Gesamtsystem verbunden. Für diesen Markt müssen wirtschaftlich tragfähige und nachhaltige Konzepte und Methoden für die Optimierung der Betriebsführung entwickelt und evaluiert werden. Dafür muss eine adäquate organisatorische und technische Systemarchitektur abgeleitet werden. Das Konzept des virtuellen Kraftwerkes soll um die Modellierung und Optimierung von Energie- und Stoffströmen und um eine eigenständige, für unterschiedlichen Anwendungen nutzbare Kommunikationsschicht erweitert werden und in einer Region als Testsystem umgesetzt werden, an dem die aufgeworfenen Fragestellungen untersucht und entwickelte Konzepte getestet und evaluiert werden können.

Zur Person

Gerd Arnold ist seit 2007 Leiter des Bereiches Forschung und Entwicklung der evermind GmbH. Er studierte an der TH Leipzig "Technologie der Bauproduktion" und promovierte 1987 zum Thema "Optimierung der Vibrationsverdichtung von Betongemenge". 1987 bis 2003 war er in der Baustoffforschung und als Geschäftsführer eines Leipziger Ingenieurbüros tätig. Dr. Arnold übernahm 2001 bis 2003 die Leitung des IT-Projektes "Gewerbeflächeninformationssystem Leipzig" und war seitdem an mehreren Forschungsprojekten in den Themenfeldern "Modellierung von Geschäftsprozessen", "Intelligente Straßenbeleuchtungssysteme" und "Optimierung von Energiesystemen" beteiligt. Mit dem Bereich F/E der evermind GmbH initierte und betreut Dr. Arnold die ZIM-Netzwerke "Intelligente LED-Beleuchtungstechnik" und "metaStream". Gegenstand des Netzwerkes "metaStream" ist insbesondere die Entwicklung und Umsetzung neuer Konzepte für ein vernetztes Erzeuger-, Netz- Last- und Stoffstrommanagement.

Weitere Informationen zur evermind GmbH finden Sie unter http://www.evermind.de.