Johannes Schmidt, Institut für Angewandte Informatik e. V. an der Universität Leipzig

Vortrag: Anlagendokumentation für erneuerbare Energieanlagen: Kooperative Aspekte einer Lebenslaufakte

Datum/Uhrzeit: 25.09.2012 zwischen 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Folien Lebenslaufakte: pdf
Folien Dienstleistungsklassifikation: pdf

Zusammenfassung

In der Lebenslaufakte einer Energieerzeugungsanlage werden alle instandhaltungsrelevanten Informationen über den gesamten Anlagenlebenszyklus hinweg erfasst. Es existieren zahlreiche digitale Implementierungen von Lebenslaufakten in bspw. Programmen zur technischen Betriebsführung oder in ERP-Systemen. Zurzeit finden sich jedoch wenige Umsetzungen, die verschiedene Anlagentypen unterstützen oder einen Datenaustausch mit anderen Systemen bzw. Partnern ermöglichen. In diese Vortrag wir ein Konzept und eine mögliche technische Realisierung für eine kooperative Pflege der Lebenslaufakte vorgestellt und diskutiert.

Zur Person

Herr Schmidt ist seit 2010 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Angewandte Informatik e. V. an der Universität Leipzig (InfAI e.V.). Er untersucht die Möglichkeiten der optimalen Unterstützung von Prozessen der technischen Betriebsführung multi-modaler Energieparks. Seine Forschungsschwerpunkte liegen auf internationalen und nationalen Standards, Normen und Richtlinien zu den Themen Instandhaltung, Datenerfassung und Dokumentationspflichten von erneuerbaren Energieanlagen. Zudem befasst er sich mit der Integration von Informationssystemen, Softwarearchitekturen und standardisierten Datenaustauschformaten in der Branche der erneuerbaren Energie.

Weitere Informationen zum Institut für Angewandte Informatik e. V. an der Universität Leipzig finden Sie unter http://www.infai.org. Herr Schmidt ist für Fragen zum Thema unter schmidt@infai.org zu erreichen.